BVB Fundament

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Oliver Fritsch: neuer Sportdirektor der Bayern?

Herr Hrdlicka, Samstag, 27. Mai 2017, 02:18 @ Herr Hrdlicka

Verwöhnt vom FAZ-Artikel, habe ich mich durch den ZON-Teaser tatsächlich “verlocken“ lassen. Die ersten Absätze goutiere ich. Mit einem Stirnrunzeln und einem “He?!“ kann ich indes nur quittieren:

“Sein Ruf hat enorm gelitten.“ –

Nö, dem Ruf von TT wurde vielmehr - u. a. durch “(a)nonymes ’Hörensagen’ und eine vernebelte Gerüchteküche“ (F.K.) - Leid angetan.

“Bei den Fans hat er kaum Bonus …“ ???

Da existieren – zumindest in einigen Foren – doch eher andere Ansichten. Thomas Tuchel ist nun mal kein “kuscheliger Fan-Liebling“; ein Abfeiern, z. B. durch die Fans von der Südtribüne, ist wohl nicht so sein Ding:

“Ich wüsste gar nicht, wie ich das machen soll, und wahrscheinlich würde es furchtbar werden“,
gestand TT denn auch in einem WDR-Interview.

Viele Fans wissen vielmehr zu schätzen, dass er die Spieler weiterentwickelt, mit der Mannschaft erfolgreich ist; an einen Skatpartner denken sie wohl eher weniger.

Mir gefallen in einigen Passagen weder der arrogante Unterton, noch die unüberhörbare Selbstüberschätzung des ZON-Autoren, wenn es ans “Eingemachte“ geht.

Ehe ich jedoch tücksch werde, als Gegenrede zu einem Absatz von Oliver Fritsch den Beitrag eines ZON-Foristen, dem ich mich in weiten Teilen anschließen kann:

#11 de arte venandi cum avibus
(Ich habe auch gegurgelt, passt! ;-) )

ZON-Forist: "Grundsätzlich stimme ich den meisten Aussagen im Artikel zu, aber manche lassen mich dann doch am Sachverstand zweifeln.

Oliver Fritsch: "Er setzt oft auf Matthias Ginter, Erik Durm auch Felix Passlack, obwohl es keine Spieler sind, die eine ganz große Zukunft versprechen. Gonzalo Castro hingegen ist der reifste und kompletteste BVB-Fußballer, genießt aber nicht immer die volle Wertschätzung des Trainers."

ZON-Forist: “Ginter steckt noch mitten in der Entwicklung, ist aber ein hochdotiertes Talent, welches auch der Bundestrainer schätzt. Nochmal: Ginter mag z. T. nicht glücklich aussehen, seine Fähigkeiten sind in Fachkreisen unumstritten. Boateng war in dem Alter auch noch keine Bank.

Castro hingegen ist ein guter Fußballspieler, taucht aber auch gerne ab, wenn es eng wird.

Passlack ist noch viel zu jung um ein Urteil über sein Potential zu treffen, Durm ist ein guter Rollenspieler, der systembedingt auf Grund seiner Schnelligkeit wichtig sein kann.

Die Aussage über Weigl ist einfach nur Schwachsinn. Er wird von vielen Topmannschaften beobachtet, weil er ein großes Spielmachertalent ist. Er kann Defizite im Eins gegen Eins haben, weil seine Position es nicht erfordert ins Dribbling zu gehen. Äpfel und Birnen.

Die Sache mit Mislintat hört sich von außen bitter an, aber man weiß nicht, was vorgefallen ist.“

Da gäbe es noch mehr zu mosern, sei's drum:

Vor allem Euch Fundis vor Ort, dem Berliner Publikum, aber auch uns Couch-Potatoes, ein spannendes, faires Spiel; und dem BVB den Pott!

Glückauf!
Herr Hrdlicka

  184 Views

gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

46650 Einträge in 9989 Threads, 143 angemeldete Benutzer, 6 Benutzer online (1 angemeldete, 5 Gäste)
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt
powered by my little forum