BVB Fundament

zurück zur Hauptseite
linear

Stammtischbrüder

Herr Hrdlicka, Samstag, 10. Juni 2017, 08:56

Der Karikaturist, Journalist und Buchautor Dieter Hanitzsch
auf die Frage, was ihn in der Woche von 22. bis 28. Mai besonders gefreut habe:

http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/sonntags-stammtisch/sonntags-stammtisch112.html

(min 52:30 – 53:14) Der Rest: "Geschmack ist ..." :-D

scnr

  67 Views

Stammtischbrüder

walter, Samstag, 10. Juni 2017, 10:32 @ Herr Hrdlicka

Toller Sender, tolle Stammtischrunde. Zum Kotzen!

  56 Views

Stammtischbrüder

Herr Hrdlicka, Samstag, 10. Juni 2017, 14:11 @ walter

Der Karikaturist, Journalist und Buchautor Dieter Hanitzsch
auf die Frage, was ihn in der Woche von 22. bis 28. Mai besonders gefreut >>habe:

http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/sonntags-stammtisch/sonntags-stammtisch112.html

(min 52:30 – 53:14) Der Rest: "Geschmack ist ..." :-D

scnr

Toller Sender, tolle Stammtischrunde. Zum Kotzen!

Guten Taaaag!

Du hast Dir, lieber Walter, also die komplette Sendung angeschaut?

Um Dir und anderen Fundis eben dies bei Bedarf zu ersparen :-D , habe ich das Mini-Zeitintervall von < 1 min als Service angegeben und ergänzt: "Geschmack ist ..."

Wie üblich halt - abwechselnd: Parteiprominenz der CDU/CSU, der SPD, der Grünen, Aktive verschiedener Sportarten, dann Schauspieler / Kabarettisten, unter ihnen nicht selten auf Mainstream getrimmte (Stichw.: ÖR und antizipierte Beschäftigungsgarantie?), dann aufs Stichwort jeweils die obligatorische Karikatur, heute mit Trump-Bashing-Effekt. Ein Mitglied des Stammpersonals frönt reglmäßig seiner Eitelkeit, alles mit bei ...

Mir ging es - wie gesagt - um das Statement von Dieter Hanitzsch zum BVB; und das empfand ich als Genugtuung; muss man nicht teilen. So what!

Schönen Restsonntag!

  58 Views

Stammtischbrüder

walter, Samstag, 10. Juni 2017, 15:33 @ Herr Hrdlicka

Zu deiner Genugtuung? Ich könnt noch mehr kotzen!

  58 Views

Stammtischbrüder

Herr Hrdlicka, Sonntag, 11. Juni 2017, 08:39 @ walter

Zu deiner Genugtuung? Ich könnt noch mehr kotzen!

Guten Morgen!

“Im Praktischen ist doch kein Mensch tolerant! (…)“
Den Resttext dieser Goethe'schen Erkenntnis bewusst
ausgespart; er passt wohl eher in ein Politikforum.

“Charmanter“ imho hier:

“Die größte Nachsicht mit einem Menschen
entspringt aus der Verzweiflung an ihm.“

(v. Ebner-Eschenbach)

Übe doch bitte in bewusster BVB-Causa ein wenig “Nachsicht“ mit mir, einem Andersdenkenden. Übermaß
– auch beim Kotzen – verdirbt Dir nur den Tag. Nichts betrübte mich übrigens mehr, als bei Dir Verzweiflung auszulösen …

Du bist – sorry, lieber Walter – schon ein Schlickefänger, blendest erneut den Kontext aus, der bei mir bewusste Genugtuung auslöste: ein kurzes Statement von Dieter Hanitzsch von weniger als einer Minute
zu unserem BVB war’s - innerhalb einer ca. einstündigen Sendung.

Der Karikaturist, Journalist und Buchautor Dieter Hanitzsch
auf die Frage, was ihn in der Woche von 22. bis 28. Mai besonders gefreut habe:
http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/sonntags-stammtisch/sonntags-stammtisch112.html
(min 52:30 – 53:14)
Der Rest: "Geschmack ist ..." :-D scnr

Dann in der Re. an Dich:

Mir ging es - wie gesagt - um das Statement von Dieter Hanitzsch zum BVB;
und das empfand ich als Genugtuung. Muss man nicht teilen.
So what! Schönen Restsonntag!

Nomma Butter bei die Fische:
Obligatorische Frage am Ende jeder Sendung an Gäste und Stammpersonal, was sie in der abgelaufenen Woche besonders geärgert bzw. gefreut habe – konkret:

Moderator H. Markwort: “Dieter Hanitzsch, die Freude fehlt noch!“ –

Dieter Hanitzsch bekanntlich Karikaturist der Süddeutschen Zeitung und – das war mir bis dato nicht so geläufig - Illustrator sämtlicher Bücher von Dieter Hildebrandt, Bundesverdienstkreuzträger 1. Klasse …)

Meiner Genugtuung dient also - wie gesacht - exakt dies:

Die Freude ist relativ einfach, gestern hat Borussia Dortmund (…) den Pokal gewonnen, (…)
[die Freude hierüber:] aber nicht, weil mir Borussia Dortmund so am Herzen liegt, sondern
weil ich finde, dass dieser großartige Trainer, Herr Tuchel, mit hocherhobenem Haupt diesen
Verein verlassen kann, wo er deswegen weg muss, weil er sich aufg(e)regt hat gegen die Ansetzung des Wiederholungsspiels [klar, Begriff aus dem Stegreif etwas unscharf] nach
dem Bombenattentat. Und was der Herr Geschäftsführer immer noch sagen mag, es war
der Herr Tuchel, der sich aufg(e)regt hat; und da haben die gesagt, 'Du hast nichts
zu sagen, du spielst gefälligst'; und des war’s!"

Vor der Anschlussbemerkung von H. Markwort,
Für diese Bewertung dieses Herrn Watzke spricht viel (…)“:
Einfach Stopp-Taste drücken. :-D

Schwatt-gelbe Grüße
Herr Hrdlicka

  61 Views

Stammtischbrüder

walter, Sonntag, 11. Juni 2017, 10:23 @ Herr Hrdlicka

Anscheinend dämmerts dir. Find ich gut.

  57 Views
RSS-Feed dieser Diskussion
46413 Einträge in 9933 Threads, 142 angemeldete Benutzer, 8 Benutzer online (0 angemeldete, 8 Gäste)
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt
powered by my little forum