BVB Fundament

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Ein Versagen auf breiter Front

Herr Hrdlicka, Mittwoch, 31. Mai 2017, 13:48 @ walter

Ich wünsche einen guten Tag!

Vorab darf ich an einen Passus aus dem hervorragenden FAZ-Artikel von Michael Horeni erinnern, den uns FK hier eingestellt hat:

Zwischen dem BVB-Geschäftsführer und dem BVB-Trainer hat sich vor den Augen der Öffentlichkeit die Geschichte einer Entfremdung abgespielt.“

Und weil es dort korrekterweise weiter heißt:

Die Schwächen von Tuchel werden dabei ausgiebig erörtert.“,...

… möchte ich meinen Folgetext eher als eine Stärkenanalyse verstanden wissen.

Zuvor noch einmal kurz Michael Horeni:

“Hinter den Scheidungsszenen steckt aber zugleich eine Führungsschwäche, die mit Watzkes Amtsverständnis zu tun hat, über die in Dortmund jedoch nicht gesprochen wird, obwohl sie die Lage bei der Borussia eskalieren ließ.“

http://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/bundesliga/thomas-tuchel-gegen-hans-joachim-watzke-beim-bvb-15024087.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2


“ … aber das Tuchel ein eiskaltes A....loch ist, wird auch keiner mehr abstreiten.“

Einspruch, Euer Ehren!

Hm, aus dem Stand wüsste ich da einige, die Deiner Aussage Unverständnis entgegenbrächten. Zu jenen, die TT schätzen, ihm Respekt zollen, zählen z. B. Aubameyang, Dembélé, Weigl, Bürki, Pulisics, Bartra oder auch Mkhitaryan, und einige von ihnen artikulieren das auch unaufgefordert in deutschen, englischen und französischen Publikationen. Gewiss, “andere Autoren, äh Spielerpersönlichkeiten dagegen meinen…“ Sie wählen allerdings den eher indirekten Weg, z. B. zur SZ, um Gegenteiligen über TT abzusondern. Aus eigenem Antrieb?

Spricht man so über ein “eiskaltes A....loch“?

“I had many hard nights in my apartment in Dortmund, all alone, just thinking and thinking. I didn’t want to go outside, even to have dinner. But, as I said, fate can be interesting. A new manager, Thomas Tuchel, came to Dortmund before my third season, and he changed everything for me. He came to me and said, ’Listen, I want to get everything out of you.’ I was kind of smiling and laughing, because I thought he was just trying to make me feel better. I was doubting his words. But he looked at me very seriously, and said, ’Micki, you are going to be great.’ That meant everything to me. After the season I had, I didn’t think I could be a star. But he did it. He got everything out of me that season, and it was because I was happy again.”

https://www.theplayerstribune.com/henrikh-mkhitaryan-manchester-united-zidane-kaka-and-hamlet/

Deine “eiskalte“, verabsolutierende Negativetikettierung kann auch ich mir keinesfalls zu eigen machen, im Gegenteil. Ich erlebe diesen Übungsleiter bei seinen öffentlichen Auftritten oder bei gefilmten Szenen im Kreise der Mannschaft als eloquent, hochsensibel, durchaus zur Selbstreflexion neigend - und als zugewandt. Bist Du da mit gegenteiligem Insiderwissen ausgestattet? Bis ich nicht vom Gegenteil überzeugt werde: “In dubio pro reo“.

Wie meinte der Forist "Rupo" bei "schwatzgelb" neulich so treffend? Erführe er gegenteilige, belastbare Details, träte er im Forum den Gang nach Canossa an … Relativieren kann auch ich positive “Vor-Urteile“ immer noch.

Ah ja, da wären auch noch die beim Korso unüberhörbaren vielstimmigen “Thomas Tuchel“-Rufe.

Und auch hier tut sich was:

https://twitter.com/TTuchelofficial

"Nichts für ungut!" - und
sgG
Herr Hrdlicka

  417 Views

gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

46477 Einträge in 9959 Threads, 142 angemeldete Benutzer, 15 Benutzer online (0 angemeldete, 15 Gäste)
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt
powered by my little forum